header-image

Wissenswertes zur Gesundheitspolitik

Stellungnahme zur Zwangs-Organspende (21.09.2021)

Künftig soll jeder, dessen Leben nicht mehr gerettet werden kann, ein potenzieller Spender von Herz oder Niere, Gewebe oder Zellen sein – sofern er dies nicht zu Lebzeiten abgelehnt und seinen Willen in einem nationalen Register dokumentiert hat. Nach dem Nationalrat stimmte am Montag auch der Ständerat für diesen grundlegenden Wechsel in der Transplantationsmedizin.
Wichtig zu wissen: Organe können nur dann wiederverwendet werden, wenn das Blut noch fliesst, das heisst, wenn diese noch lebendig sind. Das sagt schon alles, oder? Früher galt jemand als tot, wenn sein Herz über länger Zeit nicht mehr geschlagen hat. Dann ist aber keine Spende mehr möglich. Um das lukrative Geschäft der Organspenden anzukurbeln, hat die Industrie deshalb die Totdefinition abgeändert. Heute spricht man vom sogenannten Hirntod. Doch selbst nachdem dieser diagnostiziert wurde, sind Menschen wieder zu Bewusstsein gekommen. Und berichten von den unerträglichen Qualen, als man angefangen hatte, Ihnen die Organe rauszuschneiden. Viele Menschen sprechen bei der Transplantationsmedizin gar von Kannibalismus. Unter wahren Christen wird eine Transplantation auch aus spiritueller Sicht abgelehnt.
Organempfänger leben selten länger als fünf Jahre. Mit verantwortlich dürfte die lebenslange Einnahme von Mitteln sein, die das Immunsystem unterdrücken. Ein normales, gesundes Leben ist also kaum mehr möglich. Lohnt sich das?
Letztlich muss jeder selbst entscheiden, ob er sich lebendig ausweiden lassen will. Und dann konsequenterweise auch selbst auf eine mögliche Organspende verzichten. Wäre schön, wenn es dafür einen Rabatt bei den Krankenkassenprämien gäbe. Doch das bleibt ein ferner Wunsch, wenn diese ihr Vermögen in den Pharmaaktien angelegt haben...
https://www.nzz.ch/schweiz/schweiz-die-organspende-wird-zum-regelfall-ld.1646418
Wie (sie) die Welt kontrollieren (06.08.2021)
Dieses informative Video gibt in weniger als 1 Stunde einen Überblick über das, was derzeit in der Welt geschieht.  Es zeigt die modernen globalen Systeme und ihren Einfluss auf alle Branchen über institutionelle Großinvestoren. Um die Zusammenhänge von Great Reset etc zu verstehen...
Medizinische Fehlinformationen intravenös verabreicht (24.05.2021)
"Das Perpetuum mobile, aus allen Gesunden potenziell Kranke zu machen, das ist der feuchte Traum der Pharmaindustrie", sagt Dr. Michael Spitzbart. Im Interview sprechen wir über hierzulande nicht zitierbare, weil "medizinische Fehlinformationen enthaltende" Quellen, die dann plötzlich in der New York Times zu lesen sind, Aluhut-tragende Richter, die Angstagenda der Politik, essenzielle Medizin und die Zuversicht als größte mentale Selbstheilungskraft.
Forschung, Fake und faule Tricks (23.05.2021)
arte-Dokumentation: Ob Asbest, CO2-Emissionen, 5G oder Corona: Im immer hitzigeren Ringen um die Wahrheit kommt der Wissenschaft die fragwürdige Rolle des Meinungsmachers zu, und dazu wird sie nach Belieben beeinflusst, manipuliert und untergraben. Die Reportage zeigt anhand mehrerer großer Umwelt- und Gesundheitsskandale die Strategien zur Instrumentalisierung der Wissenschaft.
Ein Journalist erzählt von seinen Erfahrungen.
Erklärvideo von Begriffsverdrehungen anhand des Beispiels der  Corona-Pandemie.
Die biologischen Wirkungen der Mobilfunkstrahlung (02.06.2020)
Vortrag von Peter Hensinger vom 19.7.2019 in Freiburg
Wer bildet deine Meinung? Grundlagen der Manipulation (29.05.2020)
Francine Weidlich im Gespräch mit Rico Albrecht
Datei

Die Pharmaindustrie entwickelt ein Medikament und definiert dann eine neue Krankheit. Dann suchen Sie einen Promi, um diese Krankheit bekannt zu machen. So erzeugt man einen Markt.

Wie Pharma-Marketing funktioniert
Wie bereits im zweiten Interview über Corona angeschnitten, befinden wir uns im dritten Weltkrieg. Doch den erleben wir nicht mit Panzern und Bomben, sondern viel subtiler.

Der Dokumentarfilm "Out of Shadows" hilft uns, die Zusammenhänge zu erkennen, die immer mehr ans Licht kommen.

Hier finden Sie ein paar interessante Videos, die nur indirekt mit der medizinischen Gesundheit zu tun haben. Da sie aber Inhalte vermitteln, von denen wir in den öffentlichen Medien nichts lesen oder sehen, wollen wir sie nicht vorenthalten.